KRAXLMAXL.AT

8.2.2012 Filzenkar

Abschlußtour in Kolm-Saigurn mit Michi, Eri, Tini, Wendy, Conny, Volker und Melli.

Aufstieg: 600hm
Abfahrt: ca. 1000hm

Der Neuschnee des Vortages ließ uns auf eine schöne Abfahrt hoffen. Leider hat es in der Nacht auch sehr viel Wind gegeben, der die Lawinensituation verschärfte.

Angepeilt hatten wir wiederum den Silberpfennig. Um uns den faden und langen Forststrassenaufstieg zum Naturfreundehaus zu ersparen, ließen wir uns mit dem Shuttleservice nach oben bringen.

Mit traumhaften Wetter stiegen wir die ersten Meter durch den Wald auf. Im unteren Teil stiessen Volker und Melli zu uns, die wir schon vom Eisklettern kannten. Oberhalb der Baumgrenze waren leider die wunderschönen freien Hänge ziemlich eingeweht. Hat etwas gefährlich ausgeschaut. Um die Gefahr zu minimieren stiegen wir auf einem flachen Rücken unterhalb der Bockkarscharte auf und der Plan war dann durch einen felsigen aber ziemlich abgeblasenen Teil des Hanges zur Scharte hinauf zu stapfen. Nach drei Schritten stellte sich dieser Plan aber als sinnlos heraus. Weil wir wahrscheinlich den gleichen Weg zu Fuß herunter hätten müssen, beschlossen wir umzukehren und die Abfahrt zu geniessen.

Und das taten wir dann auch. Im oberen Teil hatten wir Triebschnee der sich aber wunderbar fahren ließ; weiter unten im Wald fanden wir dann fast Champagne Powder vor. Sicher meine beste Abfahrt in diese Saison bis jetzt.

Beim Wirtshaus Bodenbauer wurde dann noch Strudel gegessen und Bier und Kaffee getrunken. Ole!